Im Zen­trum einer solchen Erzählung von Gerechtigkeit kann aber nur einer stehen: der Mensch, der diese Welt schafft.(TAZ.de)